Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik

Über uns
Das Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik an der Universität Ulm (ILM) wird getragen von der gleichnamigen gemeinnützigen Stiftung bürgerlichen Rechts. Das ILM verbindet die akademische Forschung und Lehre mit der wirtschaftlichen und medizinischen Praxis. Öffentliche Förderprojekte schaffen Erkenntnisse und legen den Grundstein für Erfindungen. Diese werden in Kooperationsprojekten mit Firmen für innovative Produkte genutzt.

Kompetenzen
Das ILM ist mit 7 Kompetenzgruppen markant interdisziplinär aufgestellt. Physiker, Chemiker und Biologen entwickeln neue optische Verfahren für die medizinische Diagnostik und Therapie sowie für die Messtechnik. Eine starke Ingenieurgruppe setzt Ideen professionell in Geräte um. Das LaserTherapieZentrum erlaubt klinische Prüfungen im eigenen Haus.

Geschäftsfelder
Der Nukleus des ILM war die Lasermedizin. Sie bildet zusammen mit der optischen Spektroskopie immer noch einen methodischen Schwerpunkt, ergänzt um die Erforschung der optischen Eigenschaften von Gewebe und andere streuenden Materialien. Kerngeschäftsfeld bilden die Medizin und Zahnmedizin, flankiert von den Bereichen „Oberflächentechnologie“ und „Optische Prozesskontrolle“.

ILM
Institut für Lasertechnologien in der Medizin und Messtechnik
Prof. Dr. Raimund Hibst
Helmholtzstr. 12
89081 Ulm

Tel. 0731 / 1429-0
info@ilm-ulm.de
www.ilm-ulm.de

Projekte