ZSW: Brennstoffzellen mit hoher Energieeffizienz

Zurück

Brennstoffzellen punkten mit hoher Energieeffizienz

Elektromobilität umfasst neben Hybridfahrzeugen und reinen Batteriefahrzeugen auch Elektrofahrzeuge, die ihren Strom in einer Brennstoffzelle aus mitgeführtem Wasserstoff selbst generieren. Das hat viele Vorteile im Vergleich zu Verbrennungsmotoren: Die Energieeffizienz steigt und Schadstoffemissionen sinken vor Ort auf „Null-Emissionen“. Die Reichweite heutiger Brennstoffzellenfahrzeuge beträgt je nach Hersteller zwischen 500 und 700 Kilometer. Getankt wird – ähnlich wie Benzin – in weniger als drei Minuten, idealerweise grünen Wasserstoff, der aus erneuerbaren Energien erzeugt wurde. Emissionsfreie Brennstoffzellen-Antriebe sind auch ideal für Reiselimousinen, Lieferfahrzeuge und Stadtbusse. 2017 Jahr wurden weltweit die ersten 5.000 Fahrzeuge verkauft. Bis 2025 soll ihre Zahl auf mehr als 300.000 steigen und die Zahl der Wasserstoff-Tankstellen bei deutlich über 3.000 liegen.

Die Technologie hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht, dennoch steckt die notwendige Industrialisierung von Brennstoffzellen noch in einem frühen Stadium. 2017 konnte mit dem vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) koordinierten Projektverbund „AutoStackCORE“ erfolgreich eine Hochleistungs-Brennstoffzelle mit einer Leistungsdichte von mehr als 4 kWl-1 bei Spitzenlast demonstriert werden, die in den Motorraum eines PKW passt. Aufbauend auf diesem Funktionsmuster soll jetzt mit dem Vorhaben „Autostack-Industrie“ bis 2021 die Basis zur Industrialisierung geschaffen werden. Der Verbund von zehn Unternehmen der deutschen Automobil- und Zulieferindustrie und dem ZSW will Brennstoffzellen zur industriellen Reife bringen sowie Prozesse und Verfahren zur Serienfertigung entwickeln. Das soll die Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands stärken. Im Fokus der Wissenschaftler des ZSW stehen die Erforschung von Brennstoffzellen-Komponenten sowie die Entwicklung von einheitlichen Testprotokollen und Prüfverfahren.

AutostackCORE 100-kW-Brennstoffzellenstack für den Fahrzeugantrieb

ZSW

Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg

Prof. Dr. Frithjof Staiß
Meitnerstr. 1
70563 Stuttgart
Tel.: 0711 7870-0
info@zsw-bw.de
www.zsw-bw.de

Zurück