Künstliche Intelligenz zum Anfassen

 

Ob Suchmaschinen, selbstfahrende Autos, Spracherkennung in Smartphones oder maschinelle Übersetzungen: Künstliche Intelligenz (KI) hält in immer mehr Anwendungsbereichen Einzug in unseren Alltag. In der Arbeitswelt werden zahlreiche Wettbewerbe zukünftig auch daran entschieden, wie erfolgreich Unternehmen KI in neuen Produkten einsetzen können. Auf welchem Stand die aktuelle Forschung zur KI ist, hat das innBW-Institut FZI Forschungszentrum für Informatik am 21. Februar 2019 auf einem Open House Event in Karlsruhe demonstriert. Hochrangige Redner aus dem Aus- und Inland informierten die über 300 Gäste der Veranstaltung über aktuelle Forschungsprojekte sowie Entwicklungen und künftige Einsatzmöglichkeiten der KI. Die Besucher hatten zudem die Möglichkeit, die Anwendungsforschung hautnah zu erleben und ins persönliche Gespräch mit FZI-Forschern zu treten.

FZI-Vorstand Jan Wiesenberger eröffnete die Veranstaltung und hob die Bedeutung von KI für die deutsche Wirtschaft und Gesellschaft hervor: „Künstliche Intelligenz ist schon lange kein Nischenthema mehr. Sie ist nicht nur für Konzerne relevant, sie betrifft jeden von uns und hat Einzug in unseren Alltag, beruflich wie privat, gehalten.“ Wie Unternehmen vom Einsatz von KI-Anwendungen profitieren können, erklärten im Anschluss zahlreiche Vortragsredner im Rahmen von fünf Schwerpunkt-Foren: „Mensch-Roboter-Kollaboration“, „Virtual Reality“, „Safety und Security im Fahrzeug“, „Angewandte Künstliche Intelligenz“ und „Daten, Information und Wissen“. Unter den Rednern waren sowohl Wissenschaftler als auch Vertreter aus Industriekonzernen, dem Mittelstand und dem Start-Up-Umfeld.

Außerdem konnten die Besucher in acht FZI Living Labs KI-Forschung selbst erleben und testen. Mit Virtual Reality konnten sie beispielsweise in den digitalen Zwilling einer Fabrik eintauchen, in dem Produktionsprozesse getestet werden können ohne den laufenden Betrieb dabei zu beeinträchtigen. Schließlich hatten die Gäste in diesem Jahr auch die Möglichkeit, mit den Bereichs- und Abteilungsleitern des FZI Projektideen zu diskutieren.

Über das FZI

Das FZI Forschungszentrum Informatik am Karlsruher Institut für Technologie ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und öffentliche Einrichtungen und qualifiziert junge Menschen für eine akademische und wirtschaftliche Karriere oder den Sprung in die Selbstständigkeit. Geführt von Professoren verschiedener Fakultäten entwickeln die Forschungsgruppen am FZI interdisziplinär für ihre Auftraggeber Konzepte, Software-, Hardware- und Systemlösungen und setzen die gefundenen Lösungen prototypisch um.

www.fzi.de

 

FZI

Forschungszentrum Informatik

Dipl. Wi.-Ing. Jan Wiesenberger
Haid-und-Neu-Straße 10-14
76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 9654-0
fzi@fzi.de
www.fzi.de

Zurück