Innovationen zur Anpassung an den Klimawandel

Mit einem neuen Forschungsprogramm finanziert die Baden-Württemberg Stiftung acht neue Projekte im Land, die vielfältige Anpassungsstrategien an den Klimawandel entwickeln. Die Projekte nehmen vor allem den Schutz betroffener Menschen in den Blick und sollen diese dabei unterstützen, auf Extremwetterlagen wie beispielweise lange Hitzeperioden zu reagieren. Es werden dafür Forschungsansätze erarbeitet, Technologien zur Klimaanpassung entwickelt, als Prototypen getestet und auf ihre Nutzbarkeit hin überprüft.
Mit dem Projekt „SmaKi“ – Smarte Klimaanpassungsinstrumente in der häuslichen Pflege – beteiligt sich das innBW-Institut Hahn Schickard an dem neuen Forschungsprogramm. „SmaKi“ erarbeitet eine Strategie, wie mit den Folgen des Klimawandels speziell für ältere Menschen umgegangen werden kann. Für diese stellt der Klimawandel mit vermehrten Hitzeperioden und steigenden Temperaturen oft eine gesundheitliche Bedrohung dar. Eine App soll pflegebedürftige Personen und deren Betreuer:innen beispielsweise Warnungen bei Hitzephasen geben sowie Empfehlungen für den Alltag bereitstellen. Dafür werden nicht nur allgemeine Wetterinformationen genutzt, sondern auch lokale Sensorsysteme, die Daten wie Temperatur, Luftfeuchte und Luftdruck erfassen. SmaKi entwickelt dafür einen eigenen Sensor, der auch potenziell gefährliche Zugluft erfasst und beim Lüften warnt. Erprobt werden soll das Projekt zunächst vor Ort in der Diakonie Kork.

Die Pressemitteilung von Hahn-Schickard finden Sie hier.
Die Pressemitteilung der Baden-Württemberg Stiftung finden Sie hier.

Über Hahn-Schickard: 

Hahn-Schickard entwickelt intelligente Produkte mit Mikrosystemtechnik: von der ersten Idee über die Fertigung bis zum finalen Produkt – branchenübergreifend. Der Forschungs- und Entwicklungsdienstleister ist mit seinen Instituten an vier Standorten in Baden-Württemberg vertreten: in Stuttgart, Villingen-Schwenningen, Freiburg und Ulm. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Industrie realisiert Hahn-Schickard innovative Produkte und entwickelt Technologien in den Bereichen Sensorik, intelligente eingebettete Systeme für das Internet der Dinge, künstliche Intelligenz, Lab-on-a-Chip und Analytik sowie Aufbau- und Verbindungstechnik und elektrochemische Energiesysteme. Das Angebot umfasst die Herstellung von kleineren und mittleren Serien sowie die Überleitung in die Großserienfertigung.

www.hahn-schickard.de

Hahn-Schickard

Institut für Mikro- und Informationstechnik

Prof. Dr.-Ing. Alfons Dehé
Wilhelm-Schickard-Straße 10
78052 Villingen-Schwenningen
Tel.: 07721 943-0
info@hahn-schickard.de
www.hahn-schickard.de

Zurück