EU-Kommissar Günther Oettinger beim innBW-Mitglied Forschungszentrum Informatik FZI

Der EU-Energiepolitiker hat sich am 28. September im House of Living Labs am FZI in Karlsruhe über intelligente Energiesysteme informiert. Er ließ sich unter anderem das im Aufbau befindliche Energiemanagementsystem im Living Lab smartEnergy zeigen: Mit dieser Entwicklung sollen Gebäude in die Lage versetzt werden, mit dem Stromnetz zu kommunizieren um dann je nach dessen Status zum Beispiel den eigenen Photovoltaik-Strom selbst zu nutzen oder ins Netz einzuspeisen. Mit solchen intelligenten Energieverwaltungssystemen wollen die Forscher des FZI einen essentiellen Beitrag zur Energiewende leisten. Oettinger bekräftigte die Notwendigkeit einer „Generalüberholung unserer Energieinfrastruktur“ hinsichtlich eines nachhaltigen europäischen Energiesystems und nannte dies eine der „größten Herausforderungen, denen die EU gegenübersteht“. Vorstände und Direktoren des FZI sicherten dem EU-Kommissar ihre volle Unterstützung zu.

Download Pressemitteilung FZI (PDF)

FZI

Forschungszentrum Informatik

Dipl. Wi.-Ing. Jan Wiesenberger
Haid-und-Neu-Straße 10-14
76131 Karlsruhe
Tel.: 0721 9654-0
fzi@fzi.de
www.fzi.de

Zurück